Was ist Solarthermie?

Alle Solarsyteme zur Warmwassererzeugung arbeiten mit thermischen Solarkollektoren. Das bedeutet, die eingestrahlte Energie der Sonne wird in Wärme umgewandelt und führt zur Temperaturerhöhung des Strahlungsabsorbers.

Die vom Kollektor auf dem Dach o. ä. gewonnene Wärme wird durch eine zirkulierende Wärme-Trägerflüssigkeit zum Solar-Warmwasserspeicher transportiert, der z. B. im Keller des Hauses steht. In den Solaranlagen wird ein Wasser-Frostschutzmittel-Gemisch als Wärmeträger verwendet, das eine gute Frost- und Korrosionssicherheit gewährleistet. Über eine Solarregelung wird durch Temperaturdifferenz-Messung die Pumpe eingeschaltet, um die gewonnene Solarenergie in den Warmwasserspeicher zu fördern. Über den Wärmeaustauscher wird dann das Wasser erwärmt und kann im ganzen Haus genutzt werden.

Anwendungsmöglichkeiten

Solaranlagen werden dann eingesetzt, wenn Sonnenenergie in thermische Energie umgewandelt werden soll. Der häufigste Einsatzbereich ist die Wassererwärmung. Daneben wird die Solarenergie zur Schwimmbadwassererwärmung sowie bedingt zu Heizzwecken eingesetzt. Üblicherweise kommen Solaranlagen in Verbindung mit konventionellen Heizkesseln zum Einsatz. Daher nennt man sie auch bivalente Anlagen. Wir bieten für jeden ökologischen Anspruch und für jeden Geldbeutel ein maßgeschneidertes Paket sämtlicher Solarenergie-Komponenten zur Heizungsunterstützung und Brauchwassererwärmung.

Unsere Produkte zeichnen sich aus durch:

  • Kompakte Solarenergietechnik
  • Hohe Energieeinsparung und niedrigste Emissionen
  • Geringer Platzbedarf
  • Einfache Installation

Aktuelles

Innovationsportal Sachsen Anhalt

Innovationsportal Sachsen Anhalt